Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w009faf6/jga/v007/plugins/system/jsntplframework/libraries/joomlashine/template/megamenu.php on line 228
Reisen für den Junggesellenabschied - Junggesellenabschied.com

Freunden empfehlen:

Ban JGA1

Ihr sucht nach speziellen Reisen für den Junggesellenabschied? Wir stellen Euch tolle Reiseangebote von unserem Reiseveranstalter, der sich auf den Junggesellenabschied spezialisiert hat, vor.

Mein Junggesellenabschied. Erwartungen, Träume und die Realität

Du bist auf der Arbeit in einer Besprechung, irgendwie sind heute alle komisch. Auf einmal stürzen die 15 besten Freunde deines Lebens herein und entführen dich, es ist dein Junggesellenabschied! Ihr steigt in ein Taxi, die Scheiben sind verdunkelt, wo zum Teufel bringen die mich hin? Die Tür geht auf und es ist... Der Flughafen. Wir marschieren Richtung Check-In doch bevor ich etwas sehe, bekomme ich eine Schlafmaske aufgesetzt. Ich frage mich, was mich wohl erwartet...:

Jetzt von www.Crazy-JGA.com beraten lassen und ein unvergessliches Wochenende erleben.

Die Erwartungen

Eigentlich wünsche ich mir nur eine gute Zeit mit meinen besten Freunden zu verbringen. Alles andere ist Zugabe.

crazy jga Die Träume

Prag

Wir beziehen alle zusammen unser Apartment, feine Sache. Dann geht's auch schon los. Die Stadt selbst ist wunderschön, kurz darauf bin ich am Steuer eines Panzers!?!?! Darauf erstmal ein Steak Essen. Unser Guide, ist ein nettes Mädchen, sie kennt sich bestens aus und hat unsere gut gelaunte Männertruppe gut im Griff. Sie scheint Erfahrung zu haben. Unglaublich, die Poledance Stange im Strip Club hat sicher über 10 Meter. Und das große Finale: Cooler Club, gefällt mir hier, die VIP Lounge mit ein paar Flaschen Wodka vorbereitet, das lässt mein Dauergrinsen zum Höhepunkt kommen. Mein JGA – eine fette Party!

Bangkok

What the Fuck! Kann mich mal jemand in den Arm zwicken? Ich bin zurück und verliere außer in geschlossener Runde mit den Mitreisenden, kein Wort über diesen legendären, unvergesslichen JGA! Was in Bangkok passiert...

Köln

Hotel bezogen. Jetzt fahren wir auf einen... Schrottplatz? Ich bekomme einen Vorschlaghammer in die Hand gedrückt und ein "Viel Spaß" mit auf den Weg. Auto zertrümmern, Wahnsinn! Danach gehen wir Burger essen, als Nachspeise bekomme ich einen Lap Dance spendiert. Es ist mein Junggesellenabschied, also wieso nicht, danke euch Jungs. Nach einer Tour durch einige Bars feiern wir die Nacht am Hohenzollernring in einem Club zu Ende. Ich bin glücklich!

Budapest

Wir landen in Budapest. Ich gehe drei Schritte aus dem Flughafen und da steht sie, die größte Limousine der Welt! Darin geht's erstmal weiter zu den Apartments. Wir fahren etwas raus aus der Stadt bis zum... Schießstand? Wir testen uns gemeinsam durch: Glock, Revolver, Kalaschnikow, Shotgun, M16. War nice. Auf der Rückfahrt werden wir von der Polizei angehalten. Die zwei Ungarn durchsuchen alle. Wieso verbinden die mir die Augen? Etwas panisch stelle ich fest, dass die Fahrt im Polizeiauto nun echt schon etwas lange dauert. Wir steigen aus, die Treppen hinunter, die Augenbinde ab und... LAP DANCE! Erholung vom Schock, Essen deluxe, um im Anschluss in den wirklich coolen Ruinen Bars in Budapest einen zu heben. Das Finale: Open Air Club, VIP Bereich und es krachen lassen!

Bukarest

Wir kommen bei einem Hotel an, ja klar, da bleiben wir. Oh Mann, wir bleiben wirklich in diesem Luxushotel der Extraklasse! Dieser Club ist der unbeschreiblich, wo kommen alle diese Frauen her? Eine Flasche Wodka mit Beigetränken bitte. 80€, ich komme wieder!

Amsterdam

Erstmal so wie früher einen durchziehen.... ..... ..... oh Mann das war eine schlechte Idee. Aber es ist noch genug Zeit. Wir machen mit einem Boot eine Tour durch die Kanäle, Pizza, Freigetränke und on top Striptease Show für mich. Schöne Sache. Danach ziehen wir etwas durch die Bars, werfen einen Blick in den Rotlichtbezirk, machen Blödsinn. Nach Blödsinn, gehen wir in den Club und lassen es krachen, wie schon Jahre nicht mehr. Bin ich froh, dass mich hier keiner kennt.

Las Vegas

Männer, ihr seid wahre Freunde! Wir checken stilecht in einer Suite mit Jacuzzi ein. Gleich darauf kommen die ersten Flaschen Champagner. Nachdem ich 100.000€ im Casino gewonnen habe, fallen alle Zurückhaltungen und wir verbringen wohl das legendärste Wochenende unseres Lebens!

Hamburg

Nordischer Charme, Hamburger Hafen, nedde Leude. Als wir in der city ankommen, sind schon die ersten Drinks vertilgt. Es ist spät, die Reklametafeln auf der Reeperbahn leuchten und die Bars, Strip Clubs und Discotheken laden zum Feiern ein. Wo kommen eigentlich all diese Leute her? England, Finnland, Spanien, Estland, hier trifft man echt alles und jeden.

Apropos: war das gestern echt eine Transvestiten Show?

Stuttgart

Der Bahnhof ist ja mal echt mitten in der Stadt und warum ist ein Weinberg direkt davor? Das Hotel haben wir auch in 5 Minuten erreicht. Kurz danach mein Lieblingsgeruch: Benzin! Die Kart Strecke ist für uns privatisiert und wir fahren uns die erste Runde für den Abend aus.

Kurz Duschen und weiter. Erstmal zünftig Abendessen. Wir gehen aus dem Restaurant, da steht er, der PARTYBUS! Gelungenes Warm-Up. Wir haben uns alle die feinen Hemden angezogen und machen die VIP Lounge im Top Club unsicher. Stuttgart kann viel mehr, als ich dachte!

Antwerpen

Gleich nach der Ankunft im Hotel, fahren wir wieder etwas aus der Stadt heraus. Wir ziehen uns Sportsachen an und begeben uns in einen Fitnessraum, was soll das? Da kommt auch schon Meister Splinter, der uns eine Kampfsport-Trainingeinheit beschert. Das war anstrengend, aber echt lustig. Danach, wir sind ja schließlich in Belgien, Bierverkostung. Diese Bandbreite kannte ich so noch nicht. Sport und Bier bedeuten Hunger und wir gehen Rippchen Essen, gutes Konzept, All You Can Eat, genau mein Ding. Nach einer kurzen Bar Tour mit unserer reizenden Reisebegleiterin, feiern wir in einem Club mit Glaswänden und Blick nach außen die Nacht zu Ende. Ich fühle mich großartig.

Die Realität

Kein Flughafen, keine Abholung. Wir starten am Samstag Mittag in Schwedt/Oder in der Uckermark. Ich habe ein rosa Tütü an und verkaufe Kondome. Daneben muss ich noch versuchen BH's zu ergattern. Meine Schwiegermutter läuft vorbei. Wir gehen Essen, wo wir immer Essen gehen und dann gehen wir trinken, wo wir immer trinken gehen. Wir haben Spaß, es war ein Samstag.

Keine Lust auf Realität? Noch 60 weitere Destinationen, über 3000 Aktivitäten und passionierte Berater erwarten euch bei www.Crazy-JGA.com.

Jetzt von www.Crazy-JGA.com beraten lassen und ein unvergessliches Wochenende erleben.

 

Go to top